Jump to content
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Finde Suchtreffer ...

Woltlab

News Bot
  • Gesamte Inhalte

    39
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Die WoltLab Cloud – Jetzt verfügbar! Die WoltLab Cloud ist ab sofort verfügbar, unsere belastbare und ausgeklügelte Lösung für den Betrieb Ihrer Community. Mit unserem Managed Hosting-Angebot WoltLab Cloud bieten wir eine umfassende Lösung für den Betrieb der WoltLab Suite. Wir übernehmen den gesamten technischen Betrieb, angefangen von der Installation über die kontinuierliche Aktualisierung der Software bis hin zu täglichen Datensicherungen. Alle WoltLab Suite Apps stehen unbeschränkt zur Verfügung und durch den konsequenten Einsatz von Elasticsearch profitieren Sie ohne Aufpreis von einer Suchfunktion auf Enterprise-Niveau. ➡️ Informationen & Preise der WoltLab Cloud Die Stärken der WoltLab Cloud Wir haben uns von Anfang an das Ziel gesetzt, eine robuste und zuverlässige Plattform zu entwickeln, die in der Lage ist, einen stabilen Betrieb und eine durchgehend hohe Geschwindigkeit zu gewährleisten. Die wichtigsten Merkmale der WoltLab Cloud: Alle WoltLab Suite Apps sind enthalten.Inklusive Elasticsearch zur präzisen und schnellen Bearbeitung von Suchanfragen. Vollständige technische Betreuung der Installation.Wir übernehmen die Installation und regelmäßige Aktualisierung der Software. Die täglichen Datensicherungen werden verschlüsselt auf einem separaten Server abgelegt. Robuster DDoS-Schutz auf Netzwerkebene durch unseren Partner Voxility. Installation von Stilen und Erweiterungen aus dem WoltLab Plugin-Store. Optimierte und leistungsstarke Server-Infrastruktur.Alle Daten werden zu 100% auf Enterprise-SSDs gespeichert. Moderne und nach unseren Anforderungen zusammengestellte Server von Hewlett Packard Enterprise mit skalierbaren Intel Xeon Gold-Prozessoren der 2. Generation. Geprüftes Tier 3+-Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Vollständige SSL/TLS-Verschlüsselung mit Zertifikaten von Let’s Encrypt. Die Aufschaltung einer eigenen Domain ist ohne Zusatzkosten möglich. Datenschutzkonformer Betrieb gemäß DSGVOVollständige Speicherung aller Daten innerhalb Deutschlands. Datenübertragung durchgängig über SSL/TLS-verschlüsselte Verbindungen. Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) Umfassende technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten gemäß Art. 32 DSGVO. Mehr Informationen haben wir im Thema Managed Hosting – Vorstellung der WoltLab Cloud zur Verfügung gestellt. View the full article
  2. Wir haben soeben Updates für unsere Produkte freigegeben: WoltLab Suite 5.2.4 Stabilitäts- und Fehlerbehebungsversionen (auch bekannt als "minor releases"), beseitigen ausschließlich Fehler in der aktuellen Version und führen keine neuen Funktionen ein. Es wird ausdrücklich empfohlen diese Updates anzuwenden. E-Mail-Versand von Benutzern an andere Benutzer Im Standardumfang gibt es eine historisch entstandene Funktion, mit der Benutzer (und je nach Konfiguration auch Gäste) andere Benutzer über ein Formular per E-Mail anschreiben können. Diese Funktion hat in der heutigen Zeit keine fundamentale Bedeutung, wird aber bei der Konfiguration, insbesondere bei Migrationen, leicht übersehen. Das Formular basiert auf den Benutzergruppenrechten, die in früheren Versionen die Nutzung standardmäßig erlaubt haben und schlicht nie umkonfiguriert wurden. Leider mussten wir feststellen, dass diese Funktion inzwischen für den Spam-Versand missbraucht wird und darüber teils enorme E-Mail-Mengen generiert werden. Wir haben uns daher entschlossen, zwei sofortige Maßnahmen einzuleiten, um das Problem zu entschärfen: Die Benutzergruppenrechte für diese Funktion werden einmalig für alle Gruppen entzogen. Administratoren können die Funktion nach eigenen Ermessen anschließend wieder reaktivieren, auch wenn wir vom Einsatz ausdrücklich abraten müssen. Der Captcha-Schutz des Formulars wirkte sich zuvor nur auf Gäste aus, er wird nun ebenfalls für Benutzer angewendet. Dies ist dadurch das erste Formular, dass einen Captcha-Schutz auch für angemeldete Benutzer erfordert. Für Entwickler: Anpassung des HTML-Aufbaus für .contentItemLink Die neue .contentItemList wurde als allgemein verwendbare Lösung für Inhalte mit Teaser-Bildern entwickelt. Der HTML-Aufbau wies allerdings eine Designschwäche auf, die ein Link-Element rund um den Inhaltsbereich vorsah und leicht zu Kollisionen mit diversen Inhaltstypen führte. HTML <a href="…" class="contentItemLink"> <!-- Inhalt --> </a> Sollte geändert werden in: HTML <div class="contentItemLink"> <!-- Inhalt --> <a href="…" class="contentItemLinkShadow"></a> </div> Am CSS ändert sich nichts relevantes, so dass die Darstellung auch mit dem alten HTML-Aufbau gewahrt bleibt. Die gesamte Änderung ist vollständig abwärtskompatibel zur bisherigen Lösung, wir empfehlen dennoch ausdrücklich die Migration auf den neuen Aufbau. https://github.com/WoltLab/WCF/issues/3189 Aktualisierung einer bestehenden Installation Öffnen Sie die Administrationsoberfläche und rufen Sie den Menüpunkt Konfiguration > Pakete > Pakete auflisten auf. Klicken Sie dann auf den Button Updates suchen, diesen finden Sie rechts oberhalb der Paketauflistung. Bedeutende Änderungen Bitte beachten Sie, dass die unten stehende Liste nur die wichtigsten Änderungen enthält. Kleinere Korrekturen (u.a. Tippfehler) werden nicht separat aufgeführt. WoltLab Suite Blog Das für die Artikel-Vorschau erzeugte HTML war ungültig und führte zu stellenweise unklickbaren Bereichen. 5.2 Für Suchmaschinen ausgeschlossene Seiten wurden irrtümlich in die Sitemap aufgenommen 5.2 Die Liste der Artikel mit einem spezifischen Tag unterstützte keine zusätzlichen Ergebnisseiten. 5.2 Neues Template-Event in der Kopfzeile von Artikeln. 5.2 WoltLab Suite Calendar Für Suchmaschinen ausgeschlossene Seiten wurden irrtümlich in die Sitemap aufgenommen 5.2 Die Liste der Termine mit einem spezifischen Tag unterstützte keine zusätzlichen Ergebnisseiten. 5.2 WoltLab Suite Filebase Individuelle Eingabefelder vom Typ "boolean" konnten auf Grund einer Kollision mit einer HTML-ID nicht ausgewählt werden. 5.2 Für Suchmaschinen ausgeschlossene Seiten wurden irrtümlich in die Sitemap aufgenommen 5.2 Die Liste der Dateien mit einem spezifischen Tag unterstützte keine zusätzlichen Ergebnisseiten. 5.2 WoltLab Suite Gallery Die Liste der gelöschten Bilder erzeugte einen Fehler beim Aufruf durch einen Gast. 5.2 Für Suchmaschinen ausgeschlossene Seiten wurden irrtümlich in die Sitemap aufgenommen 5.2 Die Liste der Alben bzw. Bilder mit einem spezifischen Tag unterstützte keine zusätzlichen Ergebnisseiten. 5.2 WoltLab Suite Forum Die Verschiebung eines Thema unter PHP 7.4 führte zu einem Fehler. 5.2 Leere Themen wurden beim Aufruf in der AMP-Ansicht fehlerhaft verarbeitet. 5.2 Die Liste der Themen mit einem spezifischen Tag unterstützte keine zusätzlichen Ergebnisseiten. 5.2 WoltLab Suite Core: Conversations Ein Fehler wurde korrigiert, der beim Antworten auf eine Konversation mit einem oder mehreren gelöschten Teilnehmern auftrat. 5.2 WoltLab Suite Core: Importers XenForo 2.x Unterstützung für Pixel-basierte Schriftgrößen und das rgb()-Format für die Schriftfarbe. 5.2 Unterstützung für zusätzliche Metadaten bei eingebetteten Dateianhängen. 5.2 WoltLab Suite 3.x, 5.x Fehlerhafte Erkennung von Kategorien beim Import von Medien. 5.2 WoltLab Suite Core Zwei Kompatibilitätsprobleme unter PHP 7.4 wurden korrigiert. 5.2 Ein neues Template-Event wurde in der Seitenleiste für Nachrichten im Bereich der Rang-Anzeige eingefügt. 5.2 Das Formular zum Anlegen von eigenen Sprachvariablen schlug manchmal bei der Prüfung der ausgewählten Kategorie fehl. 5.2 Irrtümliche Auswahl von mehrsprachigen Artikeln bei dem Aufruf aus der Kategorieliste. 5.2 Eine Kollision des mobilen Interface auf Bildschirmen zwischen 768 und 1024 Pixel wurde behoben. 5.2 Die Benutzung des Hauptmenü auf übergroßen Tablets (über 1024 Pixel Bildschirmbreite) wurde verbessert. 5.2 Die Darstellung von Code-Boxen in der AMP-Ansicht wurde verbessert. 5.2 Das für die Artikel-Vorschau erzeugte HTML war ungültig und führte zu stellenweise unklickbaren Bereichen. 5.2 View the full article
  3. Paket-Servern von Drittanbietern im Rahmen von (optionalen) Paketen In den vergangenen Jahren konnten wir eine steigende Anzahl an Problemen in Kombination mit Paket-Servern von Dritten beobachten, beschränkt auf Pakete, die im Plugin-Store angeboten werden. Im Interesse unserer Kunden haben wir uns dazu entschlossen, ab sofort keine neuen Pakete oder Updates mehr freizuschalten, die direkt oder indirekt (etwa über optionale Pakete) die Installation von Paket-Servern von Drittanbietern vornehmen. Dies betrifft ausdrücklich nur Pakete im Plugin-Store, technisch erfolgt keine Änderung im Core, es ist weiterhin möglich, Paket-Server über Pakete von Drittseiten bzw. manuell anzulegen. Wir möchten dabei im Sinne der Transparenz die wichtigsten Gründe für unsere Entscheidung nachfolgend darlegen. Fehlende Notwendigkeit bei Produkten aus dem Plugin-Store Für Erweiterungen und Stile aus dem Plugin-Store besteht keine Notwendigkeit zur Installation von Paket-Servern von Drittanbietern, denn alle Updates werden, sobald diese geprüft wurden, direkt vom Plugin-Store ausgeliefert. Auslieferung von ungeprüften Updates Einige Drittanbieter geben Updates für Pakete bei Verfügbarkeit direkt frei und warten die Prüfung im Plugin-Store nicht ab. Dies ist problematisch, da die abschließende Prüfung jedes neuen Paketes und jedes Updates manuell durch einen Mitarbeiter der WoltLab GmbH erfolgt. Im Durchschnitt wird jedes Dritte Update auf Grund von relevanten Mängeln im ersten Anlauf abgelehnt. Die vorzeitige Auslieferung über Paket-Server von Drittanbietern unterläuft diese Prüfung, die der Vermeidung von Sicherheits- und Stabilitätsproblemen dient. Kollision mit kommerziell angebotenen Produkten Ein Sonderfall stellt die vorzeitige Freigabe von Updates dar, bei dem das Produkt sowohl im Plugin-Store als auch vom Dritthersteller direkt angeboten wird. Dies kann zu Konflikten führen, wenn für den Paket-Server des Drittanbieters keine Zugangsdaten hinterlegt wurden und somit Updates angeboten werden, bevor diese im Plugin-Store verfügbar sind. Sicherheitsbedenken bei ungeprüften Paketen und Updates Die Stärke des Paket-Systems ist gleichzeitig einer der größten Schwachstellen, denn Erweiterungen können nahezu beliebige Änderungen durchführen, bis hin zur Ausführung von sicherheitskritischem Schadcode. Dies wird dadurch erschwert, dass Paket-Server für nahezu beliebige Pakete Updates zum Download anbieten können, die einzige Ausnahme stellen unsere Produkte dar, die ausschließlich über die offiziellen Paket-Server ausgeliefert werden können. Leider Häufen sich Vorfälle, in denen die Websites von Drittanbietern zum Ziel von Angriffen werden, dabei gab es sowohl Übernahmen auf DNS-Ebene, d.h. die Domains zeigten auf einen fremden Server, als auch die direkte Kompromittierung der Server-Systeme. Dies bedeutet auch, dass ein Angreifer dadurch die Kontrolle über die Paket-Server dieser Anbieter erhält und diese missbrauchen kann, um Schadcode nahezu unbemerkt ausliefern zu können. Ein Blick über den Tellerrand verrät, dass dies keinesfalls ein fiktives Szenario ist, sondern beispielsweise bei NPM oder diversen Linux-Distributionen immer wieder versucht wird oftmals nur durch hohen Schutzaufwand verhindert werden konnten. Kompatibilität mit der WoltLab Cloud Wir werden in Kürze damit beginnen, Erweiterungen und Stile im Plugin-Store auf die Kompatibilität mit der WoltLab Cloud zu prüfen. Einträge, die diese Prüfung bestehen, werden von uns mit einer Markierung versehen, eine Art „Negativ-Markierung“ ist aktuell nicht vorgesehen. Die Kriterien für die Ermittlung der Kompatibilität lauten wie folgt: Kompatibilität mit der WoltLab Suite 5.2. Ausgehende HTTP(S)-Verbindungen laufen konsequent über die HTTPRequest-Klasse oder berücksichtigen die Proxy-Konfiguration korrekt. Keine ausgehenden Verbindungen zu abweichenden TCP- oder UDP-Ports. Kein Massenversand von E-Mails. Keine Überschneidung mit Privilegien die im Rahmen eines Managed Betriebs unter Vorbehalt stehen, beispielsweise eine direkte Datenbankverwaltung. Pakete, die Paket-Server von Drittanbietern installieren, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Diese Kriterien werden von der großen Masse an Paketen bereits erfüllt, daher sind keine signifikanten Einschränkungen zu erwarten. View the full article
  4. Wir bereits im Rahmen der WoltLab Suite 5.2 angesprochen, verfolgen wir das Ziel von kürzeren Abständen zwischen neuen Versionen und passen in dem Zusammenhang die Verwendung von Branches in unseren Repositories an. Die im Folgenden angesprochenen Änderungen werden am Mittwoch, den 19. Februar 2020, umgesetzt, es wird dringend empfohlen, ggf. bestehende Build-Tools an die Änderungen anzupassen. Das neue Branch-Schema Ältere Versionsstränge wurden bereits in der Vergangenheit in Versions-Branches, beispielsweise 2.1 oder 3.0, geführt. Im Falle der aktuellen bzw. nächsten Version kam es immer wieder mal zu Inkonsistenzen, bzw. unklaren Regeln nach denen Versionen in einen anderen Branch überführt wurden. In der Folge kam es in der Vergangenheit auch zu Missverständnissen bei Drittentwicklern, welche Funktion hinter bestimmten Branches steckten, bzw. in welchem Branch Änderungen einzupflegen sind. Das neue Schema folgt einigen einfachen Regeln: Stabile Versionen werden ausschließlich in Versions-Branches geführt, unabhängig von ihrem Alter. master ist zu jedem Zeitpunkt der Entwicklungsbranch und mündet schlußendlich in der nächsten stabilen Version. Sobald die stabile .0-Version erreicht wird, übertragen wir den Stand des master in den dazu passenden Versions-Branch. Der next-Branch wird obsole, an dessen Stelle verwenden wir zukünftig ausschließlich den master-Branch. Auswirkungen der Änderungen: Beispiel Das Repository des Core (https://github.com/WoltLab/WCF/) dient als Beispiel für die sich daraus ergebenen Änderungen: Tree Vorher Nachher Version 2.1.x 2.1 2.1 Version 3.0.x 3.0 3.0 Version 3.1.x master 3.1 Version 5.2.x next 5.2 (Nächste Version) --- master Zeitplan Diese Änderungen treten am Mittwoch, den 19. Feburar 2020, in Kraft. View the full article
  5. Der Server auf dem die Demos laufen wird morgen, den 13. Februar 2020, zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr MEZ auf Grund von Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung stehen. In diesem Zeitraum können bestehende Demos nicht aufgerufen werden. Anforderungen für neue Demos werden in eine Warteschlange eingereiht und erst nach dem Abschluss der Arbeiten angelegt. View the full article
  6. Wir haben soeben Updates für unsere Produkte freigegeben: WoltLab Suite 5.2.2 Stabilitäts- und Fehlerbehebungsversionen (auch bekannt als "minor releases"), beseitigen ausschließlich Fehler in der aktuellen Version und führen keine neuen Funktionen ein. Es wird ausdrücklich empfohlen diese Updates anzuwenden. Aktualisierung einer bestehenden Installation Öffnen Sie die Administrationsoberfläche und rufen Sie den Menüpunkt Konfiguration > Pakete > Pakete auflisten auf. Klicken Sie dann auf den Button Updates suchen, diesen finden Sie rechts oberhalb der Paketauflistung. Bedeutende Änderungen Bitte beachten Sie, dass die unten stehende Liste nur die wichtigsten Änderungen enthält. Kleinere Korrekturen (u.a. Tippfehler) werden nicht separat aufgeführt. WoltLab Suite Blog Das für die Artikel-Vorschau erzeugte HTML war ungültig und führte zu stellenweise unklickbaren Bereichen.WoltLab Suite Calendar Die eingebetteten HTML5-Metadaten wurden entsprechend der aktuellen Vorgaben angepasst. Der Test für sich zeitlich überschneidende Termine schlug fehl, wenn das Start- und Enddatum identisch war. WoltLab Suite Filebase Änderungen am Text von selbst angelegten Lizenzen wurden nicht übernommen. Unterstützung für den Import von Rezensionen. WoltLab Suite Filebase: Support Threads Die Themen wurden versehentlich doppelt erzeugt.WoltLab Suite Gallery Der Kategoriefilter auf der Albumliste arbeitete nicht korrekt. Im album-BBCode wurde ein falscher Wert für die Anzahl der enthaltenen Bilder angezeigt. WoltLab Suite Forum Leere Themen führten auf Grund fehlerhafter Objekt-Zugriffe zu einer Fehlermeldung. Beim Freischalten von Themen wurden diese doppelt gezählt. Es wird empfohlen, die Foren über "Anzeigen aktualisieren" entsprechend zu aktualisieren. RSS-Feeds die nach Anwendung der Filter keine Inhalte mehr enthalten, führen nicht länger zu einer Fehlermeldung. Die Liste der Antworten unterhalb eines Themas verwenden nun die selbe Reihenfolge wie auch im Thema selbst. WoltLab Suite Core: Conversations Die Aktion ConversationAction::markAsRead() verwendet nicht länger implizit den aktuellen Nutzer.WoltLab Suite Core: Importers MyBB 1.xFehlerhafte Erkennung von Anführungszeichen innerhalb von font-BBCodes. vBulletin 5.xUnterstützung zusätzlicher Variationen von [attach]. BBCodes in Signaturen wurden nicht korrekt umgewandelt. Die Unterstützung für Pixel-basierte Schriftgrade wurden verbessert. XenForo 2.xDie Erkennung von JSON-kodierten Daten war fehlerhaft. WoltLab Suite Core: Infractions Das Formular für Verwarnungen zeigt nun den vordefinierten Verwarnungsgrund an.WoltLab Suite Core Besondere Trophäen wurden unter bestimmten Bedingungen doppelt vergeben. Die Systemprüfung funktionierte auf Grund einem fehlerhaftem Stringvergleich bei MySQL nicht korrekt. Beim Anlegen neuer Artikel im Frontend wird nicht länger ein mehrsprachiger Artikel angeboten, wenn es nur eine verfügbare Sprache gibt. Die Erkennung von WebP-Grafiken schlug unter PHP 7.0 fehl. Robustere Validierung für Seiten die auf Zugriffstoken basieren. Die Tabs im Benutzerprofil enthieltn doppelt kodierte HTML-Entities. Versteckte Dialoge mit einem iframe reagierten teilweise auf Mausklicks. Der Dreifachklick in Tabellenzellen im Editor führt nicht länger zu einem ungültigen HTML, wenn die Textauswahl ersetzt wird. Optionale Auswahlfelder im Kontaktformular boten die neutrale Option "(Keine Auswahl)" nicht an. Die DateFormField-Komponente wurde angepasst und bietet nun eine bessere Validierung und eine konsistente Verwendung von UTC-Datumsangaben. Ein Kompatibilitätsproblem im Net_IDNA2-Paket unter PHP 7.4 wurde behoben. Beim Upgrade von der WoltLab Suite 3.1 wurden auf einigen Seiten irrtümlich die individuelle Box-Positionierung verworfen. Die Auswahl der Reaktionen wurde manchmal durch die Kopfzeile dargestellt. Die Vollbildansicht des Editors funktionierte in einigen Fällen nicht korrekt. Der Bearbeiten-Button in der Benutzerliste wird nun deaktiviert, wenn der aktive Benutzer keine ausreichenden Berechtigungen hat. Erkennung von fehlerhaft konfigurierten PHP-Installationen, bei denen der Opcache aktiv ist, aber die Funktionen zum Zurücksetzen des Cache deaktiviert wurden. Die GitHub-Authentifizierung wurde angepasst, um den Anforderungen der neuen API zu entsprechen. View the full article
  7. Die unten stehende Anleitung umfasst ausschließlich ein Upgrade ausgehend von der WoltLab Suite 3.1.x. Sollten Sie ein Upgrade von einer früheren Version durchführen wollen, so beachten Sie bitte die bereitgestellten Anleitungen im Hilfe-Bereich. Schritt 1: Wartungsmodus aktivieren Der Wartungsmodus schaltet das Forum sowie alle damit zusammenhängenden Funktionen (u.a. Cronjobs) temporär ab um die Konsistenz der Daten zu gewährleisten. Jeder kurzfristige Ausfall des Forums ist unangenehm, dennoch sollten Sie diesen Schritt begehen um ein reibungsloses Upgrade zu gewährleisten, andernfalls nehmen Sie das Risiko von Inkonsistenzen bis hin zu Fehlern während des Upgrade-Vorgangs in Kauf. Schritt 2: Sicherung der Daten anfertigen Sie sollten vor jedem Update eine vollständige Sicherung der Daten des Forums durchführen und insbesondere bei einem Upgrade. Dieser Vorgang ist weitaus komplexer und zu dem auch vollständig irrevesibel, ein Fehler während des Upgrade-Vorganges kann Ihr Forum irreparabel beschädigen und somit unbrauchbar machen. Mit einer aktuellen Datensicherung können Sie das Forum in kürzester Zeit wieder auf den Zustand vor dem Upgrade zurücksetzen und den Vorgang ggf. wiederholen. Eine vollständige Sicherung besteht aus zwei Komponenten: Vollständige Sicherung der Datenbank Wir empfehlen die Nutzung von mysqldump (sollten Sie Zugriff auf die Kommandozeile haben) oder alternativ auf die kostenlose Software PhpMyAdmin. Vollständige Sicherung der Dateien Erstellen Sie eine Sicherung aller Dateien die zum Forum gehören, inklusive der durch Benutzer erzeugten Daten, beispielsweise Dateianhänge Vermeiden Sie die Nutzung von unterschiedlich alten Sicherungen von Datenbank und Dateien, inkonsistente Sicherungen führen zu Problemen und können Ihr Forum beschädigen. Schritt 3: (Optional) Laufzeitbegrenzungen anpassen Im Laufe des Upgrade-Prozesses werden diverse Änderungen an wichtigen Datenbank-Tabellen vorgenommen, allen voran Tabellen in denen Nachrichten-Texte vorgehalten werden, etwa Beiträge oder Konversationen. Abhängig von der Größe Ihres Forums kann dieser Vorgang relativ lange dauern und ein Timeout (Zeitüberschreitung) würde diesen Prozess unterbrechen und die Installation irreparabel beschädigen. Bitte passen Sie nach Möglichkeit die Begrenzungen entsprechend Ihrer Website an. Schritt 4: Update auf die aktuellste Version Bitte führen Sie vorab ein vollständiges Update durch, rufen Sie dazu ACP > System > Pakete > Pakete auflisten auf und klicken Sie auf den Button Updates suchen und lassen Sie alle verfügbaren Updates installieren. Schritt 5: Neue Update-Server hinzufügen Rufen Sie ACP > System > Pakete > Update-Server auflisten auf Klicken Sie auf den Button Server hinzufügen Fügen Sie http://update.woltlab.com/2019/ in das Feld Adresse ein und lassen Sie alle anderen Felder leer Klicken Sie auf den Button Absenden um den Server hinzuzufügen Fügen Sie http://store.woltlab.com/2019/ in das Feld Adresse ein und lassen Sie alle anderen Felder leer Klicken Sie auf den Button Absenden um den Server hinzuzufügen Schritt 6: Upgrade durchführen Rufen Sie bitte ACP > System > Pakete > Pakete auflisten auf und klicken Sie auf den Button Updates suchen. Im folgenden sollten Sie auf eine neue Seite weitergeleitet werden, auf der Ihnen WoltLab Suite 3 und ggf. andere Pakete zum Update angeboten werden. Schritt 7: Alle Anzeigen aktualisieren Einige der Neuerungen und Änderungen erfordern es initial sämtliche Anzeigen zu aktualisieren, bitte rufen Sie dazu ACP > Verwaltung > Anzeigen aktualisieren auf und führen der Reihe nach alle Aktionen aus. View the full article
  8. In den vergangenen Jahren wurden wir verstärkt von Kunden auf die Verfügbarkeit einer gemanagten Lösung für den Forenbetrieb angesprochen. Wir möchten diesen Kunden eine neue Alternative anbieten, bei dem wir alle Aufgaben – angefangen vom Betrieb der technischen Infrastruktur bis hin zur regelmäßigen Pflege der Software – übernehmen. Selbstverständlich bieten wir auch weiterhin die Software zum eigenverantwortlichen Betrieb an, beachten Sie hierzu bitte unsere Ankündigung zu den neuen Mietlizenzen. Die WoltLab Cloud Mit unserem Managed Hosting-Angebot „WoltLab Cloud“ bieten wir eine umfassende Lösung für den Betrieb der WoltLab Suite. Wir übernehmen den gesamten technischen Betrieb, angefangen von der Installation über die kontinuierliche Aktualisierung der Software bis hin zu täglichen Datensicherungen. Alle WoltLab Suite Apps stehen unbeschränkt zur Verfügung und durch den konsequenten Einsatz von Elasticsearch profitieren Sie ohne Aufpreis von einer Suchfunktion auf Enterprise-Niveau. Die WoltLab Cloud wird innerhalb des 1. Quartal 2020 eingeführt. Die Stärken der WoltLab Cloud Wir haben uns von Anfang an das Ziel gesetzt, eine robuste und zuverlässige Plattform zu entwickeln, die in der Lage ist, einen stabilen Betrieb und eine durchgehend hohe Geschwindigkeit zu gewährleisten. Die wichtigsten Merkmale der WoltLab Cloud: Alle WoltLab Suite Apps sind enthalten. Inklusive Elasticsearch zur präzisen und schnellen Bearbeitung von Suchanfragen. Vollständige technische Betreuung der Installation. Wir übernehmen die Installation und regelmäßige Aktualisierung der Software. Die täglichen Datensicherungen werden verschlüsselt auf einem separaten Server abgelegt. Robuster DDoS-Schutz auf Netzwerkebene durch unseren Partner Voxility. Installation von Stilen und Erweiterungen aus dem WoltLab Plugin-Store. Optimierte und leistungsstarke Server-Infrastruktur. Alle Daten werden zu 100% auf Enterprise-SSDs gespeichert. Moderne und nach unseren Anforderungen zusammengestellte Server von Hewlett Packard Enterprise mit skalierbaren Intel Xeon Gold-Prozessoren der 2. Generation. Geprüftes Tier 3+-Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Vollständige SSL/TLS-Verschlüsselung mit Zertifikaten von Let’s Encrypt. Die Aufschaltung einer eigenen Domain ist ohne Zusatzkosten möglich. Datenschutzkonformer Betrieb gemäß DSGVO Vollständige Speicherung aller Daten innerhalb Deutschlands. Datenübertragung durchgängig über SSL/TLS-verschlüsselte Verbindungen. Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) Umfassende technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten gemäß Art. 32 DSGVO. Standardtarife Für uns war es besonders wichtig, dass es keine Tarife 2. Klasse gibt und alle wichtigen Kernmerkmale uneingeschränkt zur Verfügung stehen: Alle Apps der WoltLab Suite, eine professionelle und präzise Suche auf Basis von Elasticsearch, und eine zu jedem Zeitpunkt hohe Geschwindigkeit der Seite. Die Standardtarife unterscheiden sich insbesondere durch den verfügbaren Speicherplatz sowie die zugesicherte Menge an Seitenaufrufen, die durch PHP verarbeitet werden. Der Speicherplatz berechnet sich durch die Summe des Speicherbedarfs der Dateien sowie der Datenbank, die täglichen Datensicherungen werden nicht einberechnet. Wir behalten uns Änderungen der vorgestellten Konditionen vor. Basic Professional Business Speicherplatz 10.000 MB 25.000 MB 75.000 MB PHP-Seitenaufrufe 100.000 250.000 750.000 Alle WoltLab Suite Apps Inklusive Inklusive Inklusive TLS-Zertifikat Inklusive Inklusive Inklusive Robuster DDoS-Schutz Inklusive Inklusive Inklusive Suche mit Elasticsearch Inklusive Inklusive Inklusive Branding Free Nein Nein Inklusive Migration / Datenimport Optional Optional Optional Design Service Nein Optional Optional Single Sign-On Nein Nein Optional Preis pro Monat EUR 29,95 EUR 69,95 EUR 149,95 Alle Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer. Individuelle Pakete Für Kunden mit besonderen Anforderungen bieten wir individuell zugeschnittene Pakete an, die über das Angebot unserer Standardtarife hinausgehen. Gerne besprechen wir die Einzelheiten und unterbreiten Ihnen unverbindlich ein individuelles Angebot. Wissenswertes zur WoltLab Cloud 1. Können die Daten aus einem bestehenden Forum übernommen werden? Wir unterstützen den Import aus vielen verschiedenen Foren-Lösungen, selbstverständlich erarbeiten wir auch Lösungen für individuelle Systeme, sprechen Sie uns dazu einfach an und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. 2. Können Plugins oder Stile installiert werden? Ja, Sie können fast alle Plugins bzw. Stile aus dem Plugin-Store direkt über die Administrationsoberfläche installieren, kostenpflichtige Einträge müssen zuvor erworben werden und sind nicht inklusive. Plugins und Stile aus Drittquellen können aus Sicherheits- und Stabilitätsgründen nicht installiert werden. 3. Was passiert, wenn die Limits überschritten werden? Eine Überschreitung hat keine direkten Folgen, Ihre Seite bleibt wie gewohnt für Sie und Ihre Besucher erreichbar. Sollten Sie die vereinbarten Ressourcen über einen längeren Zeitraum überschreiten, werden wir Sie kontaktieren, um gemeinsam eine Lösung zu finden. 4. Wann ist eine Kündigung möglich und was passiert mit den Daten? Die angebotenen Standardpakete sind monatlich kündbar, wir stellen Ihnen bis zu 2 Monate nach der Kündigung eine vollständige Kopie Ihrer Daten zur Verfügung. Ein eigenverantwortlicher Weiterbetrieb der Software ist mit den passenden Lizenzen möglich. View the full article
  9. Die Veröffentlichung der neue Version WoltLab Suite 5.2 rückt in greifbare Nähe und wir möchten vorab über die neue Lizenzart informieren. Das bisher verwendete Konzept der Kauflizenz, mit Beschränkung auf die aktuellste Version zum Kaufzeitpunkt, wird durch eine Mietlizenz abgelöst. Die neue Mietlizenz läuft ein Jahr, innerhalb dieses Zeitraums erhalten Sie automatisch Zugriff auf jede neue Version, die veröffentlicht wird, sowie Hilfestellung und technische Unterstützung im Rahmen unseres Ticket-Supports. Mit Ablauf der Laufzeit endet die Mietlizenz automatisch und kann optional um jeweils ein weiteres Jahr verlängert werden. Sollten Sie sich gegen eine Verlängerung der Mietlizenz entscheiden, behalten Sie dennoch das Recht, die zuletzt in Ihrer Lizenz verfügbare Version weiterhin zu verwenden. Ihre Installation bleibt somit ununterbrochen lauffähig, auch wenn Sie die Mietlizenz nicht verlängern. Der Zugang zu neuen Versionen sowie dem Ticket-Support ist jedoch aktiven Lizenzen vorbehalten. Technische und rechtliche Änderungen haben in den letzten Jahren zeitnahe und teilweise umfangreiche Anpassungen erfordert, beispielsweise die DSGVO, deren Umsetzung im Rahmen eines Bugfix-Releases den Ansprüchen an Stabilität entgegensteht. Mit der WoltLab Suite 5.2 passen wir unsere Strategie für die Weiterentwicklung der Software an: Neue Versionen erscheinen in kürzeren Abständen in Verbindung mit einem kompakteren und übersichtlicheren Funktionsumfang. Neue Features und Verbesserungen bestehender Funktionen stehen dadurch deutlich schneller zur Verfügung, durch den starken Fokus auf die Abwärtskompatibilität werden Upgrades so einfach und problemlos wie möglich gestaltet. Die unten aufgeführten Preise treten mit der Veröffentlichung der endgültigen Version von WoltLab Suite 5.2, voraussichtlich im Dezember 2019, in Kraft. Preise für neue Lizenzen Diese Preise gelten für neue Mietlizenzen ab WoltLab Suite 5.2. Produkt Preis WoltLab Suite Forum 5.2 EUR 99,99 WoltLab Suite Blog 5.2 EUR 59,99 WoltLab Suite Calendar 5.2 EUR 59,99 WoltLab Suite Filebase 5.2 EUR 59,99 WoltLab Suite Gallery 5.2 EUR 59,99 --- --- Branding Free EUR 249,99 LDAP-Anbindung EUR 99,99 elasticsearch-Integration EUR 99,99 Alle Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer. Preise für bestehende Lizenzen Diese Preise gelten für ausgelaufene Mietlizenzen sowie für Inhaber von Lizenzen auf der Basis von WoltLab Community Framework 2.x (Burning Board 4.x, etc.) oder der WoltLab Suite 3.x. Produkt Preis WoltLab Suite Forum 5.2 EUR 49,99 WoltLab Suite Blog 5.2 EUR 29,99 WoltLab Suite Calendar 5.2 EUR 29,99 WoltLab Suite Filebase 5.2 EUR 29,99 WoltLab Suite Gallery 5.2 EUR 29,99 Alle Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer. Wissenswertes zur Mietlizenz 1. Was passiert mit der Installation, wenn die Mietlizenz ausläuft? Ihre Installation bleibt unverändert lauffähig, Sie können diese weiterhin ohne Einschränkungen nutzen und Sie erhalten weiterhin Sicherheitsupdates für diese Version. Der Zugang zu neuen Versionen und dem Ticket-Support setzt jedoch eine aktive Mietlizenz voraus, Sie können Ihre abgelaufene Mietlizenz bei Bedarf für ein weiteres Jahr verlängern. 2. Wie lange ist die Mietlizenz gültig? Handelt es sich um ein Abonnement? Die Mietlizenz läuft für ein Jahr und kann optional um jeweils ein weiteres Jahr verlängert werden, mit Ablauf des Mietzeitraums läuft die Lizenz automatisch aus. Nur Sie entscheiden, ob Sie die Mietlizenz verlängern möchten, ein Abonnement besteht nicht. 3. Was passiert mit Bestandslizenzen und der alten Platinum-Lizenz? Für alte Lizenzen bis einschließlich der WoltLab Suite 3.1 ergeben sich keine Änderungen, es gelten weiterhin die zum Kauf gültigen Lizenzbestimmungen. Die Konditionen der neuen Mietlizenzen gelten nur für neue Lizenzen bzw. Lizenzen, die um den Zugang zur neuen Version erweitert wurden. Die Platinum-Lizenzen bleiben unverändert gültig und erhalten automatisch Zugang zur neuen Version WoltLab Suite Forum 5.2. View the full article
  10. Ab sofort bieten wir in unserem Shop mit paysafecard und Kreditkarte zwei zusätzliche Möglichkeiten zur Bezahlung an. Selbstverständlich können diese Bezahlmethoden auch für Käufe im Plugin-Store verwendet werden. paysafecard Seit langem auf dem Markt verfügbar, bietet paysafecard eine einfache, sichere und anonyme Alternative zur Bezahlung, die Wertkarten sind an vielen Verkaufsstellen, z. B. Supermärkten oder Tankstellen verfügbar. paysafecard wird von uns ausschließlich für Zahlungen in Euro angeboten, zusätzlich fallen Transaktionskosten in Höhe von 7% des Rechnungsbetrages an. Kreditkarte Zahlungen per VISA, MasterCard oder American Express sind für Kunden interessant, die eine sofortige Zahlungsabwicklung wünschen, aber über kein PayPal-Konto verfügen bzw. PayPal vor Ort nicht verfügbar ist. Die Zahlungsabwicklung erfolgt direkt über den renommierten Zahlungsdienstleister Stripe, dabei werden die eingegebenen Daten ausschließlich vom Browser an Stripe übermittelt. Ihre Kreditkartendaten werden zu keinem Zeitpunkt von uns verarbeitet oder gespeichert. View the full article
  11. Das Europäische Parlament stimmte am 26. März 2019 mehrheitlich für die Reform des Urheberrechts im Internet, deren Ziel es ist, ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger sowie eine Lizenzierungspflicht für urheberrechtlich geschützte Werke vorzuschreiben. Wir gehen im Folgenden auf die Bedeutung von Artikel 13 bzw. 17 ein und liefern eine Einschätzung zur Auswirkung auf Foren. Artikel 13 bzw. Artikel 17 Artikel 13 des Entwurfs firmiert in der endgültigen Fassung als Artikel 17, ist aber inhaltlich identisch zu dem ursprünglichen Artikel 13. Auf Grund der Verwendung von Artikel 13 im Rahmen der Berichterstattung verwenden wir beide Bezeichnungen parallel, gemeint ist aber stets der Artikel 17 der endgültigen Fassung. Die bisherige Rechtslage sieht bei Urheberrechtsverstößen ein so genanntes „notice and takedown“-Verfahren vor, bei dem Plattformbetreiber durch die Rechteinhaber auf Urheberrechtsverstöße aufmerksam gemacht werden und zur anschließenden Entfernung der Inhalte verpflichtet sind. Artikel 13 bzw. 17 stellt eine Umkehr der Haftung dar und verpflichtet Plattforminhaber zur proaktiven Verhinderung von Urheberrechtsverletzungen. Einerseits wird die Vorablizensierung von Inhalten gefordert und andererseits die Vorgabe zur Schaffung von technischen Hindernissen bzw. „Uploadfilter“, damit eine Veröffentlichung von urheberrechtlich geschützten Inhalten ohne Lizenz nicht möglich ist. Aktueller Stand der Richtlinie Die Richtlinie muss noch vom Rat der Europäischen Union im Rahmen einer Abstimmung am 9. April 2019 bestätigt werden, eine Zustimmung gilt allerdings als sicher. Anders als Verordnungen, beispielsweise die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sind Richtlinien eine Aufforderung an die Mitgliedsstaaten zur Umsetzung in nationales Recht. Diese müssen innerhalb von 2 Jahren Gesetze erlassen, die die Richtlinie im Wesentlichen umsetzt, wobei die Staaten für die Umsetzung einen gewissen Interpretationsspielraum haben. Bis zur endgültigen Umsetzung in nationales Recht bzw. bis zum Ablauf der 2-Jahres-Frist zur Umsetzung hat die Richtlinie also keine rechtliche Relevanz. Einschätzung der Auswirkungen Wir haben uns intensiv mit dem beschlossenen Text der Richtlinie befasst und uns von einem Anwalt für IT-Recht beraten lassen, um die Auswirkungen auf Foren einschätzen zu können. Es handelt sich dabei ausdrücklich nur um unsere eigene Einschätzung und unter Vorbehalt der rechtlichen Umsetzung der Richtlinie durch die Gesetzgebung. Die Debatte um die Richtlinie und insbesondere Artikel 13 bzw. 17 wurde in den vergangenen Wochen und Monaten sehr leidenschaftlich geführt. Bedauerlicherweise wurden dabei einige entscheidenden Aspekte sehr undifferenziert betrachtet und in der Folge kam es zu irreführenden Aussagen hinsichtlich der Auswirkung auf Foren. Der stellenweise nur wenig beachtete Artikel 2 enthält die Definition der „Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten“. Ausschließlich Dienste, die diese Definitionen erfüllen, sind von der neuen Richtlinie – insbesondere Artikel 13 bzw. 17 – betroffen. Damit eine Plattform unter die neue Richtlinie fällt, müssen die folgenden, entscheidenden Kriterien erfüllt sein: 1. Gewinnabsicht Der Dienst muss die von seinen Nutzern hoch geladenen, urheberrechtlich geschützte Werke zum Zwecke der Gewinnerzielung bewerben. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass Dienste ohne Gewinnabsicht von dieser Richtlinie nicht betroffen sind. 2. Große Mengen von Inhalten Die Definition ist nur zutreffend, wenn große Mengen an von Nutzern hoch geladenen, urheberrechtlich geschützte Werke über den Dienst zur Verfügung gestellt werden. Als große Menge kann man nach unserer Einschätzung die Menge an Inhalte sehen, die über die großen "Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten", wie z. B. Facebook und YouTube, veröffentlicht werden. Kein uns bekanntes Forum kommt auch nur ansatzweise an die Menge an Inhalten heran, die auf Plattformen wie Facebook oder YouTube tagtäglich veröffentlicht werden. 3. Signifikante Marktposition bei Online-Inhalten Der Erwägungsgrund 62 konkretisiert zusätzlich, dass sich die Definition nur auf Online-Dienste beziehen soll, „die auf dem Markt für Online-Inhalte eine wichtige Rolle spielen, indem sie mit anderen Online-Inhaltediensten, wie Audio- und Video-Streamingdiensten, um dieselben Zielgruppen konkurrieren“. Zusammenfassung Die neue Richtlinie zum Urheberrecht und insbesondere Artikel 13 bzw. 17 muss zuerst in nationales Recht übernommen werden, bis dahin hat diese keine rechtliche Relevanz. Dieser Prozess kann bis zu 2 Jahren dauern, anders als EU-Verordnungen stellen Richtlinien selbst kein Gesetz dar. Für Foren ändert sich nach unserer Einschätzung auch in der Zukunft nichts, da diese nicht die in Artikel 2 genannten Kriterien zur Einstufung als „Dienstanbieter für das Teilen von Online-Inhalten“ im Sinne dieser Richtlinie fallen. Solange diese Kriterien nicht erfüllt sind (siehe Abschnitt „Einschätzung der Auswirkungen“), findet Artikel 13 bzw. 17 keine Anwendung. View the full article
  12. Das neue Demo-System wurde in Betrieb genommen und steht für neue Demos bereit, alle Demos die bereits vor diesem Zwischenfall existierten sind weiterhin auf dem alten Demo-System verfügbar. Neue Demos: Erreichbar über https://*.woltlab-demo.com. Unterstützt die manuelle Installation von Apps von Drittanbietern. Vollständige SSL/TLS-Unterstützung. Läuft auf dem neuen High-Performance-Server. Bereits bestehende Demos: Erreichbar über http://demo.woltlab.com/*/ Keine Unterstützung von anderen Apps, erlaubt nur unverschlüsselte Verbindungen. Alter Server der in ein paar Wochen endgültig abgeschaltet wird. View the full article

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Woltlab

  • Rang
    Mitglied
×
×
  • Neu erstellen...

Important information

This website uses cookies and shit. Deal with it or GTFO!