bn1.jpg

Programme für die Verwaltung von Notizen gibt es ja etliche, die bekanntesten ihrer Art sind bestimmt Evernote, Google Keep oder One Note von Microsoft. Boostnote richtet sich in erster Linie an Entwickler und verfügt neben dem Syntax-Highlighting für unzählige Sprachen inklusive LaTeX und Markdown über viele Einstellungen, um individuelle Änderungen vorzunehmen.

Vom Aufbau her funktioniert Boostnote eigentlich genauso wie alle anderen. Ihr legt Ordner bzw Notizbücher an (Spalte ganz Links auf dem unteren Screenshot), in denen ihr eure Notizen ablegen könnt (mittlere Spalte). Klickt ihr auf eine Notiz, wird der Inhalt in der rechten Hälfte angezeigt. Wenn ihr einen neuen Eintrag erstellt, habt ihr die Auswahl zwischen Markdown oder einfachen Codeschnippseln, von denen ihr mehrere in einer Notiz sammeln könnt. Zusätzlich könnt ihr Checklisten und Tags hinzufügen.

Die Software an sich ist Open Source (GPLv3-Lizenz), also im Gegensatz zum bereits erwähnten Evernote und ähnlichen alternativen (Cacher, Snipit, my code stock) uneingeschränkt kostenlos nutzbar. Ein weiterer Pluspunkt ist die Verfügbarkeit auf vielen Systemen. Neben Clients für Windows, Linux und Mac gibt es auch Apps für Android und iOS, welche ich zum Beispiel bei Gisto vermisse. Das einzige was fehlt, ist eine Browser-Variante, falls man mal nicht am eigenen Rechner ist. Eine Synchronisation der Daten ist ebenfalls möglich, allerdings nicht bequem über eine Cloud des Herstellers. Dafür könnt ihr ganz einfach auf einen eigenen Fileserver ausweichen, oder Dropbox benutzen.
transparent.png

Alternativ könnt ihr auch mal einen Blick auf Joplin werfen, ist auch nicht schlecht. Wenn euch das allerdings alles schon zu viel an Features ist und ihr eher ein einfaches aber elegantes System sucht, um eure Notizen plattformübergreifend zu verwalten, ist Simplenote von Automattic (WordPress) sehr empfehlenswert. Als preiswerte Alternative zu Evernote möchte ich hier noch Nimbus kurz erwähnen.

Ich für meinen Teil verwende meist mehrere Tools parallel. Was mit Coding zu tun hat speichere ich zum Beispiel bei Boostnote, kleinkrams bzw. "Read Later" landet in der Regel bei Keep. Was benutzt ihr denn so? Würde mich sehr interessieren, was eure Favoriten sind, oder bevorzugt ihr die guten altem "Schmierzettel"?

Über Kommentare freue ich mich immer, eine Anmeldung ist dazu nicht notwendig :)